Ausflugstipps im Sommer 2021

Einbeck freut sich auf den Sommer und lädt zu Erlebnis-Sonntagen, Aktionen und Events ein

Das erste große Event in diesem Jahr, auf das sich die Besucher freuen dürfen, steht bereits im Juli an: Mobilität und Oldtimer werden das Stadtbild am Wochenende 24./25. Juli bestimmen – die traditionellen Einbecker Oldtimertage des PS.SPEICHER werden gemeinsam mit Einbeck Marketing zu einem Stadtfest ausgeweitet.

Mehr…

Freuen darf man sich auf die beliebte PS.Rallye am Samstag, den Oldtimer-Corso durch die Stadt und eine Flaniermeile in der Innenstadt – bei der die historischen Schmuckstücke am Sonntag aus der Nähe bewundert werden können. Die Einbecker Händler werden an diesem Tag von 13 bis 18 Uhr ihre Geschäfte für einen Einkaufsbummel öffnen. Für den Samstag ist in der Innenstadt zudem eine Mobilitätsmeile geplant – die Einbecker Autohäuser präsentieren die neuesten Modelle – Plug-in-Hybrid, reine E-Mobilität oder Verbrennungsmotor – alles wird dabei sein. Auch die Geschichte der Mobilität soll erzählt werden.

Zu den Aktionstagen „Heimat Shoppen 2021“ wird für den 10. und 11. September mit Aktionen und Angeboten zum Shoppen und Erlebnis einladen. Im Mittelpunkt stehen die lokalen Händler und Gastronomen – Modenschauen, Shopping-Wettbewerbe, Rabattaktionen, Stadtrallye. Für den Spät-

sommer / Anfang Herbst ist der erste FachwerkKulturSommer in der Innenstadt geplant – ebenfalls mit verkaufsoffenem Sonntag –der genaue Termin wird noch bekannt gegeben. In Zusammenarbeit mit FachwerkHooray, Einbeck Tourismus und vielen anderen Einbecker Akteuren ist ein buntes Programm entstanden. Fachwerk-Aktionen für Kinder, historische Stadtführungen, Vorträge und eine kleine Fachwerk-Messe, bei der sich Eigentümer von Fachwerk-Immobilien beraten lassen können, sind geplant – ebenso wie WalkingActs, Musik und Kunst. 

Weitere Informationen zur Fachwerkstadt Einbeck unter www.einbeck-erleben.de


Weniger…

Sinnesfreuden im MUSEUM SCHLOSS FÜRSTENBERG

Sense and sensibility – Porzellan und die fünf Sinne

Beeindruckende Inszenierungen 

Eine außergewöhnliche Ausstellung, die richtig Spaß macht!“ – „Porze​​​​​​​​​​llan mal ganz anders erleben.“ – „Das muss man gesehen haben!“ 

Mehr…

Enthusiastisch äußern sich die Besucher*innen über die neue Sonderausstellung im MUSEUM SCHLOSS FÜRSTENBERG. Sense and Sensibility – Porzellan und die fünf Sinne ist eine Ausstellung zum Sehen, Fühlen, Riechen, Hören und Schmecken. 

In fünf extra gebauten Kabinetten werden – dem Ausstellungstitel gemäß – alle Sinne angesprochen: Sei es die eindrucksvolle Lichtinstallation zum Thema „Sehen“, bei der magisch leuchtende Teller die Lichtdurchlässigkeit von Porzellan zeigen, oder eine speziell komponierte „Porzellansymphonie“ zum Thema „Hören“ des Kölner Tonkünstlers Ralf Weifenbach, geschaffen aus echten Porzellanklängen. Im Kabinett „Fühlen“ können Sie verschiedene Porzellanobjekte nur über das Tasten wahrnehmen und raten, ob Sie eine Kaffeekanne oder eine Espressotasse in der Hand haben. Selbst zum „Riechen“ und „Schmecken“ sind den beiden Ausstellungsmachern Museumsleiter Dr. Christian Lechelt und Designer Wolfgang Hartauer so wirkungsvolle wie eindrückliche Inszenierungen gelungen: Wohlgeruch strömt aus zwei kostbaren Potpourrivasen des 18. Jahrhunderts und erfüllt den Innenraum des Ausstellungskabinetts „Riechen“, das wie ein Schlossinterieur des Rokoko gestaltet ist, während aus unsichtbaren Lautsprechern eine sinnreiche Textcollage in die Duftkultur dieser Zeit entführt.  Die Berliner Künstlerin Maria Volokhova setzt sich in ihrer Installation Still Life Stories vor einer goldenen Wand zum Thema „Schmecken“ mit Tafelkultur, Essen, Kommunikation und Vergänglichkeit auseinander.

Erleben, verstehenund Spaß haben

Neben den Inszenierungen vertiefen kurze Texte und zahlreiche Ausstellungsexponate zu jedem Sinn das Thema und am Ende bekommen Sie eine Idee davon, warum Porzellan so faszinierend ist. „Porzellan ist ein ausgesprochen sinn-

liches Material. Weiß, glatt, glänzend, hell klingend und durchscheinend reizt es unsere Sinne auf besondere Weise. Unsere Ausstellung bietet mit außergewöhnlichen Inszenierungen einen ganz neuen Zugang zu dem Material“, beschreibt Dr. Christian Lechelt die Ausstellung. 

Mit dem innovativen Ausstellungskonzept setzt das MUSEUM SCHLOSS FÜRSTENBERG einen Meilenstein moderner Museumspräsentationen: erlebnis- und publikumsorientiert, interaktiv, stylisch und bei allem immer den Erkenntnisgewinn für die Besucher*innen im Blick. Dass ein Museumsbesuch zugleich lehrreich ist und richtig Spaß macht, davon können Sie sich in dieser Ausstellung aufs Beste überzeugen.

MUSEUM SCHLOSS FÜRSTENBERG

Meinbrexener Str. 2, 37699 Fürstenberg

Telefon +49 5271 966778-10

Bitte informieren Sie sich vor jedem Besuch 

über aktuelle Öffnungszeiten, Hygieneregeln und eventuelle Anmeldungen auf: 

www.fuerstenberg-schloss.com


Weniger…

„Kloster in Bewegung“ vom 13.-22. 8. 2021

Der Harzer Klostersommer zwischen Juni und September in den sechs Klosteranlagen Wöltingerode, Walkenried, Brunshausen, Drübeck, Michaelstein und Burchardi gehört zu den sommerlichen Harzer Highlights. Dazu gehört „Kloster à la cARTe“ am 14. August im romantischen Innenhof des Klosters Wöltingerode. 

Mehr…

Klosterpforten auf für einen Open-Air - Abend mit dem Vokalensemble VOXID und stilvollem Essen im Spiel von Licht und Schatten. Edda Grossman aus der Kunstmühle Veckenstedt empfängt Zeichenlustige am 15. August  im Klostergarten Drübeck zum „Jungfer im Grünen“ – Kunstworkshop. Die Künstlerin Schirin Fatemi lädt am 20. August zu einem Zeichenspaziergang durch die gotische Klosteranlage Walkenried ein. Gutes für Körper, Geist und Seele – Den bewegungsreichen Klostertag am 22. August im Kloster Drübeck sollte niemand verpassen. Das Kloster Michaelstein bietet täglich vom 16.-20. August einen „Drum Circle“ für alle Trommelfans im Klostergarten an. Musikalisch geht es weiter im Kloster Burchardi – im romantischen Klostergarten kann man am 14. August einem Mantrakonzert der „Love Keys“ lauschen. Für Fans des Bogenschießens bietet das Kloster Wendhusen am 15. und 22. August einen Bogenkurs an. Auf den Spuren mittelalterlicher Pilger wandern Gäste mit Start im Kloster Brunshausen am 15. und 22. August. TIPPs: die Klöster erwandern 

www.harzer-klosterwanderweg.de. 

Der BLAUE STEMPELKASTEN reist zu einigen Veranstaltungen der Klöster, stempeln Sie mit!  

www.harzerklostersommer.de

Weniger…

Sommer in Hildesheim

Eine Stadtführung durch die Innenstadt erleben und sich anschließend mit einem Cocktail in die Sonne setzen, Füße im Sand, mitten in einer historischen Altstadt? Geht nicht? – Klar auf dem Citybeach Hildesheim! 

Mehr…

Hildesheim lädt Sie ein, die kleine Großstadt zu entdecken – zu Fuß, mit dem Fahrrad oder per Segway. Die Stadt bietet für jeden die richtige Option. Entlang der Innerste, vorbei an den UNESCO-Welterbekirchen und hoch hinaus auf den höchsten Kirchturm Niedersachsens. 

Genießen Sie einen Besuch in den Hildesheimer Museen oder eine Rast in einem der vielen Cafés und Restaurants.

Dommuseum Hildesheim

Das Dommuseum beherbergt den zum UNESCO-Welterbe gehörenden Domschatz. Es vermittelt einen faszinierenden Einblick in die Kunst des Mittelalters und zeigt diese im Wechselspiel mit zeitgenössischer Kunst und moderner Architektur. Im anschließenden Kreuzgang findet sich nicht nur der sagenum-

wobene 1000-jährige Rosenstock, er verbindet auch den Hildesheimer Dom mit dem Museum. Die Ausstellung Frauenwelten zeigt ab 24. September 2021 Werke aus den Klöstern Heiningen und Dorstadt. Die Geschichte der Konvente wird von der Gründung bis zur Barockzeit mit ausgewählten Objekten vorgestellt.

Römer- und Pelizaeusmuseum Hildesheim

Das RPM ist international für seine faszinierenden kultur- und naturhistorischen Sammlungen bekannt, deren Schwerpunkte auf Ägypten, China und Altamerika liegen. Integration und Inklusion stehen hier genauso im Fokus, wie die stetige Forschungs- und Projektarbeit sowie jährlich wechselnde Sonderausstellungen zu verschiedenen Themen. So zeigt das Museum derzeit die Familienausstellung „Kräne – Brücken – Lokomotiven. Metallbaukästen von Märklin, Trix und Stabil“ (bis 16.01.2022) und präsentiert ab Herbst mit "Seuchen. Fluch der Vergangenheit – Bedrohung der Zukunft" (02.10.2021 - 01.05.2022) ein Thema, das aktueller nicht sein könnte.

Tipps für Ihren Sommer in Hildesheim

Segway-Touren

erlebnisreicher Fahrspaß / buchen unter Telefon 05121 1798-0

Stadtführung „Hildesheim zum Kennenlernen“, 10 Euro p.P. / im Sommer täglich um 14 Uhr 

Individueller Stadtrundgang

„Rosenroute“, 2,00 € pro Stück / erhältlich in der Tourist-Information Hildesheim oder unter www.hildesheim.de/online-shop 

Citybeach Hildesheim

25. Juni - 22. August täglich von 12 - 22 Uhr /  www.hildesheim.de/citybeach 

Der Hansecode – GPS-Schnitzeljagd 

5,00 € pro Heft / erhältlich in der Tourist-

Information Hildesheim oder unter  www.hildesheim.de/online-shop 


Weniger…

Auf geht's! Rauf geht's!

Unter diesem Motto ist das Interesse an dem ersten niedersächsischen Baumwipfelpfad in Bad Harzburg noch immer ungebrochen.

Mehr…

In über 20 Metern Höhe durch die alten Baumkronen des Kalten Tals spazieren, das Rauschen der Bäume  genießen und an 50 Stationen lernen, spielen und staunen. Fragen, wie zum Beispiel der Wald unser Klima beeinflusst, in welchem Lebensraum die Wildkatzen zu Hause sind oder „Wie alles begann“, der Urknall werden hier beantwortet. Pures Adrenalin ist auf dem Glassteg mit Blick in die Tiefe oder beim Balancieren auf der 30 Meter langen Abenteuerhängebrücke zu spüren. 

Tipp: Wunderbar kombiniert werden kann der Besuch des Pfades mit einer Berg- oder Talfahrt mit der Burgberg-Seilbahn, dem Erkunden des Baumwurzelpfades, einer Partie AdventureGolf oder vielen weiteren Freizeitmöglichkeiten. Es gelten die aktuellen Regeln zur Pandemie. 

Tourist-Information, Nordhäuser Str. 4, 38667 Bad Harzburg, Telefon 05322-75330, info@bad-harzburg.de, www.bad-harzburg.de



Weniger…

Mit der BaumSchwebeBahn den Burgberg hinunterfliegen

Die neueste Attraktion des Harzes ermöglicht in einem gemütlichen Gurt sitzend an einem Rohrsystem – der Flyline – das Flugerlebnis über 1.000 m den Burgberg hinunter.


Mehr…

Dabei offenbaren sich atemberaubende Ausblicke, direkt vom Startturm aus zum höchsten Berg des Harzes, dem Brocken. Durch alte Eichen und Buchen schwebend geht es dann den Burgberg in Serpentinen hinunter. Dabei wechseln sich spektakuläre Höhen mit echtem Naturerlebnis ab. Der Wald ist zum Greifen nah. Der Blick in das Kalte Tal, in die Niedersächsischen Landesforsten, den Nationalpark Harz und den Baumwipfelpfad Harz folgend, ermöglichen ein abwechslungsreiches Flugerlebnis für Groß und Klein. Tickets sind direkt an der Kasse am Startturm auf dem Großen Burgberg erhältlich. Öffnungszeiten bis Oktober 9.30 – 18.00 Uhr.

Es gelten die aktuellen Regeln zur Pandemie. Tourist-Information, Nordhäuser Str. 4, 38667 Bad Harzburg, Telefon 05322-75330, info@bad-harzburg.de, www.bad-harzburg.de

Weniger…

Heimelige Höhlenwohnungen bei Halberstadt am Harz

Bei Halberstadt am Harz versteckt sich eine märchenhafte Welt: Die einzigartigen Höhlenwohnungen am Schäferberg wirken wie im Reich der Hobbits.

Mehr…

In den Fenstern hängen Gardinen und hinter den niedrigen Türen verbergen sich heimelige und gemütlich möblierte Stuben im Gestein. Junge Landarbeiterfamilien haben diese „Felsenvillen“ einst in den weichen Sandstein gehauen. 

Bis 1910 waren sie bewohnt, dann versanken sie für hundert Jahre im Dornröschenschlaf. Heute kann man sie auf eigene Faust oder bei Führungen besichtigen. Sie sind nur eines der familienfreundlichen Ausflugsziele im Harzvorland bei Halberstadt in Sachsen-Anhalt. Dort lohnen auch der Dom mit seinem weltberühmten Domschatz, Museen und Fachwerkgassen einen Besuch. 

Infos unter www.halberstadt-tourismus.de

Weniger…

Stadtführung, Schifffahrt & Kunsthandwerkermarkt in Hann. Münden

Tägliche Stadtführungen (10.30 & 14.30 Uhr): Wer mehr über die Geschichte der mittelalterlichen Fachwerkstadt erfahren möchte, kann an einer der zwei Mal täglich stattfindenden Altstadtführungen teilnehmen.


Mehr…

Entdecken Sie beeindruckende Fachwerkfassaden und über 700 Fachwerkhäuser aus sechs Jahrhunderten. Schifffahrten auf Fulda und Weser: Genießen Sie die idyllischen Flusslandschaften in der Erlebnisregion Hann. Münden von Dienstag - Sonntag mehrmals täglich bei einer Schiffsrundfahrt. Kunsthandwerkermarkt an der Werra: Dieser findet am 26. & 27.06.21 am Dielengraben in Hann. Münden statt. Dabei sind Goldschmiede, Schmuckdesigner, Holz- & Glaskünstler sowie Taschen- & Papierdesigner. Der Kunsthandwerkermarkt ist Sa. 26. Juni, von 10 - 18 Uhr, & So. 27. Juni, von 11 - 17 Uhr geöffnet. 

Der Eintritt beträgt 2 €. 

Weitere Informationen unter www.hann.muenden-erlebnisregion.de

Weniger…

Rundwanderungen zu Klippen, Talsperren oder spannenden Zielen

Im Naturerlebnispark Lerbach warten Spiel und Entspannung zwischen Abenteuerspielplatz und Wasserfall, Harzer Köhlerhütte und urigen Hexenhäuschen, und in der Wald-Vogelstation kommen die Kinder den Tieren ganz nah. Für Abkühlung sorgt ein Sprung in die Badeteiche der Oberharzer Wasserwirtschaft, die vor Jahrhunderten als Wasserkraftanlage für den Bergbau entstand und zum Unesco-Weltkulturerbe gehört. 

Unter www.osterode.de sind Wanderwege und Informationen zu finden. 


Mehr…

Im Naturerlebnispark Lerbach warten Spiel und Entspannung zwischen Abenteuerspielplatz und Wasserfall, Harzer Köhlerhütte und urigen Hexenhäuschen, und in der Wald-Vogelstation kommen die Kinder den Tieren ganz nah. Für Abkühlung sorgt ein Sprung in die Badeteiche der Oberharzer Wasserwirtschaft, die vor Jahrhunderten als Wasserkraftanlage für den Bergbau entstand und zum Unesco-Weltkulturerbe gehört. 

Unter www.osterode.de sind Wanderwege und Informationen zu finden. 

Weniger…

Erlebnisregion Hann. Münden

Tägliche Stadtführungen (10.30 und 14.30 Uhr)

Entdecken Sie bei einer Altstadtführung die beeindruckende mittelalterliche Fachwerkstadt.


Mehr…

12. bis 17.07.: Inselwoche auf dem Doktorwerder in Hann. Münden

Bei der Inselwoche können Besucher bei Live-Musik plaudern und entspannen. 

Montag – Donnerstag 18.00 – 22.00 Uhr, Freitag 17.00 – 23.00 Uhr, Samstag 17.00 – 24.00 Uhr


07. und 08.08.: Keramik an der Werra – 

4. Töpfermarkt in Hann. Münden

Alles lässt sich aus Ton herstellen! Angeboten wird Nützliches und Formschönes in überraschender Formen- und Farbenvielfalt. 

Samstag und Sonntag von 10.00 bis 18.00 Uhr

Weniger…